42F3 Überprüfung der Hörgeräteleistung | Phonak

Überprüfung der Hörgeräteleistung

Da Ihr Baby Ihnen nicht sagen kann, ob seine Hörgeräte ordnungsgemäß funktionieren oder nicht, müssen Sie bei der Kontrolle der Hörgeräteleistung eine aktive Rolle übernehmen. Optimalerweise werden die Hörgeräte gegen Ende des Tages überprüft, sodass sie betriebsbereit sind, wenn Ihr Baby am nächsten Morgen erwacht. Diese Checkliste hilft Ihnen, die Hörgeräte Ihres Kindes einfach und sicher zu kontrollieren

Hörgeräte

  • Prüfen Sie mit einem Batterietester, ob die Batterie voll geladen ist. Ersetzen Sie schwache Batterien stets sofort.
  • Achten Sie darauf, dass das Ohrpass-Stück am Hörgerät angebracht ist und verwenden Sie einen Schallschlauch oder ein Stethoskop, um jedes Gerät und jede Gerätekombination, die Ihr Baby nutzt, abzuhören. Wenn Ihr Baby beispielsweise mehr als ein Hörprogramm/mehr als einen Speicher oder ein FM-System nutzt, hören Sie diese ab, um zu überprüfen, ob ein klares und unverzerrtes Signal vorliegt. Wenn Sie zu Hause ein FM-System nutzen, stellen Sie das FM-Mikrofon/den FM-Sender in der Nähe des Radios oder Fernsehers auf. Hören Sie auf das Signal, wenn Sie in verschiedene Bereiche des Hauses gehen, und achten Sie auf Interferenzen. Wenn Ihr Kind älter wird und zu telefonieren beginnt, sollten Sie auch dieses Signal überprüfen.
    Hinweis: Wenn Ihr Kind unter starker oder hochgradiger Hörminderung leidet, sollten Sie die Lautstärke des Hörgeräts vor einer Hörkontrolle reduzieren.
  • Die Lautstärkeregelung an Hörgeräten von Phonak lässt sich deaktivieren oder abdecken, um so ein versehentliches Verstellen zu verhindern. Wenn die Lautstärkeregelung aus irgendeinem Grund nicht deaktiviert wurde, sollten Sie prüfen, ob der Lautstärkeregler gemäß den Empfehlungen Ihres Hörgeräteakustikers richtig eingestellt ist.

Ohrpass-Stücke

  • Stellen Sie sicher, dass die Öffnung zum Gehörgangteil des Ohrpass-Stücks frei von Ohrenschmalz ist. Wenn sich dort Ohrenschmalz befindet, wischen Sie es mit einem feuchten Tuch ab oder entfernen Sie es mit einer Cerumen-Schlinge oder einem Pinsel. Sind die Ohrpass-Stücke sichtbar verschmutzt, wischen Sie sie mit einem feuchten Tuch ab. Achten Sie darauf, dass die Hörgeräte nicht feucht werden.
  • Stellen Sie sicher, dass der Schlauch des Ohrpass-Stücks frei von Feuchtigkeit ist, da er sonst verstopft werden kann, sodass der Schall nicht an das Ohr gelangt. Wenn Sie Feuchtigkeit bemerken, nehmen Sie das Ohrpass-Stück vom Hörgerät ab und verwenden Sie zum Trocknen ein Gebläse für Ohrpass-Stücke. Wenn das Oh 18F7 rpass-Stück über eine Belüftung verfügt, blasen Sie auch durch diese Öffnung Luft.
  • Inspizieren Sie Ohrpass-Stück und Schlauch genau, um sicherzustellen, dass weder Risse noch Sprünge vorliegen, die zu einer Rückkopplung (Pfeifen oder Quietschen) führen können. Der Hörgeräteakustiker kann beschädigte Schläuche leicht austauschen. Ein gerissenes Ohrpass-Stück muss ausgetauscht werden
0