Future Hearing Award 2022: Innovative Projekte gesucht

Fellbach, Deutschland

Phonak zeichnet erneut zukunftsweisendes Engagement in der Hörakustikbranche aus

 Es ist wieder so weit: Bereits zum achten Mal sucht der führende Hörgerätehersteller Phonak nach Hörakustikern, die mit ihrer Expertise und ihrem einzigartigen Engagement einen wichtigen Beitrag zur Zukunft der Hörakustikerbranche leisten. Der Award wird im Oktober 2022 in den Kategorien Anpassung, Marketing und Soziales Engagement verliehen. Bewerbungen sind ab sofort unter www.future-hearing-award.de möglich.

„Der Future Hearing Award hat sich in den letzten Jahren als Gradmesser für Innovation in der Hörakustikbranche etabliert“, sagt Andreas Tikovsky, Geschäftsbereichsleiter Phonak bei Sonova Deutschland. „Uns ist es auch dieses Jahr wieder ein großes Anliegen, mit der Auszeichnung diejenigen zu ehren, die tagtäglich alles dafür geben, dass Betroffene die bestmögliche Hörversorgung erhalten. Viele Hörakustikerinnen und Hörakustiker zeigen auf kreative Weise die Möglichkeiten einer modernen Hörgeräteversorgung auf, entwickeln selbst Anpass-Konzepte weiter und engagieren sich über ihre Arbeitszeit hinaus sozial – und machen genau damit den entscheidenden Unterschied. Wir freuen uns bereits wieder zahlreiche innovative Einreichungen.“

Die Gewinner des Future Hearing Award 2022 erhalten neben ihrer Auszeichnung ein von Phonak individuell gestaltetes PR- und Marketingpaket, das für mehr Bekanntheit und Aufmerksamkeit für ihr Fachgeschäft sorgt, zum Beispiel durch Veröffentlichungen in der Lokal- und Fachpresse. Die Gewinner aus den Vorjahren berichten, dass neben positivem Feedback seitens ihrer Kundinnen und Kunden ihre Fachgeschäfte deutlich besser besucht waren.

Gemeinsam die Zukunft des Hörens gestalten

Eine fünfköpfige Jury mit führenden Köpfen aus den Bereichen Hörakustik, Kundenservice, Marketing und CSR bewertet unabhängig voneinander alle Einreichungen. Im vergangenen Jahr entschied sich die Jury für drei zukunftsweisende Projekte:Kategorie Anpassung: Zengerle & Riederer Hörsysteme GmbH mit der Entwicklung und Einführung des ZR-Anpasskonzeptes. Die einheitlichen Anpassstandards stellen eine hochwertige und filialübergreifende Grundversorgung der Kundinnen und Kunden sicher und lassen durch optionale Module noch mehr Raum für eine maßgeschneiderte Hörversorgung und Beratung. Das Angebot wird ergänzt durch Hörtrainings und das Einbeziehen der Angehörigen im Sinne der Family Centered-Care Versorgung an allen Standorten.

Die Experten-Jury:

  • Andreas Tikovsky: Geschäftsbereichsleiter Phonak der Sonova Deutschland GmbH
  • Sabine Hübner: Serviceexpertin und Fachbuchautorin
  • Prof. Dr. Annette Limberger: Fachärztin für Phoniatrie und Pädaudiologie
  • Romy Sauer: Communications & Brand Managerin der Hear the World Foundation
  • O. Univ.-Prof. Dr. med. Patrick Georg Zorowka: Facharzt für HNO-Heilkunde sowie für Phoniatrie und Pädaudiologie 

Kategorie Marketing: Zengerle & Riederer Hörsysteme GmbH mit ihrem Markenaufbau. Mit dem Ausbau und der modernen Neugestaltung des Markenauftritts mit einem hohen Wiedererkennungswert im Print- und Digitalbereich konnte das Unternehmen nicht nur seine Kunden- und Mitarbeiterbindung stärken und seine Visibilität steigern, sondern durch relevante Inhalte zusätzlich einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung beim Thema Hörverlust leisten.

Kategorie Soziales Engagement: „Die Kultur brennt“ von Schönfeld Hörsysteme. Das Hörakustikgeschäft stellt Künstlerinnen und Künstlern aus der Region kostenfrei seine Wände für die Ausstellung und den Verkauf ihrer Werke zur Verfügung und unterstützt sie dadurch während der Pandemie. Ein Teil der Erlöse geht an die Musikinitiative und das Stadttheater Wilhelmshaven sowie an das Veranstaltungszentrum Pumpwerk. Auch über die Pandemie hinaus möchte Schönfeld Hörsysteme Kunst und Kultur im Rahmen des Projekts weiterhin fördern. 

Kategorien und Bewertungskriterien im Überblick

Bis zum 01. September 2022 können deutsche und österreichische Hörakustik-Fachgeschäfte ihre Projekte in den Kategorien Anpassung, Marketing und Soziales Engagement einreichen. 

Teilnahme am Future Hearing Award 2021:

  • Die Bewerbung ist über das Online-Formular unter www.future-hearing-award.de möglich.
  • Alternativ können die Einreichungsunterlagen sowie begleitendes Material postalisch eingereicht werden.
  • Die Teilnahme ist kostenfrei.
  • Einreichungsschluss ist der 01. September 2022.

Mehr Informationen zum Future Hearing Award und zur Bewerbung: www.future-hearing-award.de.

Über Phonak

Mit Hauptsitz bei Zürich, Schweiz, wurde Phonak, Mitglied der Sonova Gruppe, 1947 mit viel Leidenschaft und  Begeisterung für Hörtechnologie gegründet. Auch 70 Jahre später ist dies weiter die treibende Kraft. Als führender Anbieter verfügt Phonak über das breiteste Produktportfolio von lebensverändernden Hörlösungen. Über kindgerechte Lösungen bis hin zur Versorgung von hochgradigem Hörverlust helfen wir Menschen dabei, sich sozial und emotional frei zu entfalten. Wir sind überzeugt, dass wir so die Lebensqualität verbessern können  und eine Welt schaffen, in der jeder aktiv am Leben teilnehmen kann:  Life is on.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie:

Phonak
Jan-Christian Fross
E-Mail: jan.fross@phonak.com
Tel: +49 711 510 70 335

BSKOM
Florian Fagner
E-Mail: fagner@bskom.de
Tel: +49 89 13 95 78 27 16

Bei Phonak sind wir der Überzeugung, dass gutes Hören eine Voraussetzung dafür ist, das Leben in vollen Zügen genießen zu können. Seit mehr als 70 Jahren verfolgen wir unser Ziel, der Entwicklung wegweisender Hörlösungen. Wir verbessern die Lebensqualität von Menschen, damit sie sich sozial und emotional frei entfalten können. Life is on.