Einfach weghören – geht das?

Einfach weghören – geht das?

Marco Faltus erklärt

Leider können wir unsere Ohren nicht einfach abschalten oder schließen wie unsere Augen. Das ist grundsätzlich auch gut so, da uns unsere Ohren so ständig vor Gefahren warnen. Manchmal aber eben auch ziemlich nervig – besonders wenn man mitten in das Telefonat seines Nachbarn gezogen wird. Denn gerade Gespräche, bei denen wir nur einen Teil mitbekommen, scheinen uns magisch anzuziehen. Unser Gehirn versucht dann nämlich automatisch, die offenen Lücken sinnvoll zu füllen, um auf den kompletten Gesprächsverlauf zu schließen. Gleiches gilt übrigens auch, wenn jemand in den Flüsterton wechselt. Unser Gehirn fühlt sich dadurch automatisch herausgefordert und gibt sich extra Mühe, alles mitzubekommen.

Die Lösung, wenn Flucht keine Option ist: Kopfhörer in die Ohren und (nicht zu laut natürlich) Musik an. Oder einfach selbst drauf los quatschen