158F Die Erfolgsgeschichte in der Hörgerätebranche | Phonak

Unsere Geschichte

Eine Erfolgsgeschichte mit Stammsitz in der Schweiz

2017

Die Belong Plattform wurde mit der HdO-Familie Phonak Bolero™ B erweitert, inkl. einem wiederaufladbaren Modell: Phonak Bolero™ B-PR, ein Hörgerät, das man einfach nur aufladen muss, um 24 Stunden* Hören zu genießen.

Ebenfalls neu ist das Phonak Virto™ B-Titanium. Dieses Hörgerät wird aus medizinischem Titan hergestellt, ist diskret, robust, s 16D0 ehr leicht und das kleinste Im-Ohr Hörgerät – von Phonak.

2016

Launch der Plattform Phonak Belong inklusive Audéo B-R. Dem ersten Hörgerät mit eingebautem Lithium-Ionen Akku, welcher 24 Stunden* lang hält. Audéo B-R repräsentiert das am schnellsten ladende und ausdauerndste Hörgerät, das jemals hergestellt wurde.

Einführung der Phonak Naída™ V Power-Hörgeräte. SoundRecover2 – ein völlig neuer Algorithmus, der die Frequenzverschiebung auf ein neues Niveau hebt, indem er die hohen Frequenzen für eine größere Bandbreite an Hörverlusten und ein volleres Hörerlebnis hörbar macht. Einführung der Phonak Sky™ V Produktreihe mit bahnbrechenden Funktionen und Technologien, die speziell auf die Kommunikationsbedürfnisse von Kindern und Teenagern ausgerichtet sind. Neu eingeführt werden in diesem Portfolio das AutoSense Sky OS Automatik-Betriebssystem sowie eine Statusanzeige auf allen HdO-Hörgeräten, die den Status des Hörgeräts klar anzeigt. Die Einstellung „Roger und direktional“ – die absolute Neuheit in der Branche: Phonak ermöglicht jetzt die gleichzeitige Nutzung von Richtmikrofonen und Roger. Einführung des neuen Roger™-Portfolios für die Schule, das unter anderem das Roger Touchscreen Mic, das Pass-around Handmikrofon, den Multimedia Hub und das spezielle Ladegerät Charging Rack enthält.

2015

Einführung der Phonak Bolero™ V und Phonak Virto™ V Hörgerätefamilien, deren HdO- und Im-Ohr-Hörgeräte auf der Venture Plattform basieren und das AutoSense OS Automatik-Betriebssystem nutzen.

2014

Die neue Venture Plattform, basierend auf einer neuen Chip-Technologie, liefert die doppelte Leistung bei bis zu 30% weniger Batterieverbrauch.

2013

Die Sky Q Hörgerätefamilie unterstützt Kinder noch besser bei der Entwicklung ihres Sprachvermögens.

Das Phonak Tinnitus Balance Portfolio unterstützt die Tinnitus-Therapie mit einer Kombination aus Klanganreicherung und umfassender Beratung.

Die drahtlose Phonak Roger Technologie überträgt Gespräche direkt auf die Hörgeräte und lässt Menschen mit Hörverlust in geräuschvollen Umgebungen und über Distanz Sprache um bis zu 62% besser verstehen als normalhörende Personen.

2012

Lancierung der Quest Plattform. Basierend auf der Binauralen VoiceStream Technologie™ sorgt sie in nahezu allen Situationen für optimale Hörleistung. Dank der neuen Funktionen Speech in Wind und auto StereoZoom werden Wind- und Hintergrundgeräusche effektiv reduziert. In anspruchsvollen Situationen, wie z.B. im Restaurant oder beim Sport, steigt damit die Sprachverständlichkeit um bis zu 45%.

2011

Einführung von Lyric, dem ersten und einzigen Hörgerät, das zu 100% unsichtbar ist und über mehrere Monate rund um die Uhr getragen werden kann. Die „Kontaktlinse fürs Ohr“ wird tief im Gehörgang eingesetzt – kurz vor dem Trommelfell. So kann es problemlos z.B. beim Sport, beim Duschen und sogar beim Schlafen getragen werden. Lyric ist für Hörgeräteträger mit leicht- bis mittelgradigem Hörverlust geeignet.

2010

Einführung des Spice Generation Chipsatzes, der neue Maßstäbe in puncto Leistungsfähigkeit setzte: 16 Millionen Transistoren, verpackt in einer 65 Nanometer-Chiptechnologie, ermöglichten neben der bis dato größten Speicherkapazität mit mehr als 200 Millionen Operationen pro Sekunde die schnellste Rechenleistung in der Industrie.

Eröffnung des neuen Fertigungs- und Technologiezentrums in Stäfa.

2009

Erfolgreiche Markteinführung von Audéo YES, dem modernen Hörgerät mit herausragendem Design, das keinen Kompromiss zwischen Gröβe und Leistung zulässt.

2008

Naída, die erste Hörgerätelinie für hochgradigen Hörverlust mit wasserresistentem Gehäuse, wird im Markt sehr gut angenommen.

2007

Am 1. August wird die Phonak Holding AG in Sonova Holding AG umbenannt.

Die Marke Phonak bleibt bestehen und wird unverändert weitergeführt.

Gründung von Phonak Acoustic Implants in Lausanne zur Entwicklung eines Mittelohr-Implantats.

Eröffnung einer Produktionsanlage in Ho Chi Minh Stadt, Vietnam.

2006

Die Hear the World Initiative von Phonak wird lanciert. Diese Initiative soll die Öffentlichkeit für das Thema Hören sensibilisieren, die sozialen und emotionalen Konsequenzen von Hörverlust bekannt machen und über mögliche Lösungen informieren.

Lancierung von microPower, dem Hörgerät mit innovativer Canal Receiver Technologie (CRT), das auch für hochgradig Schwerhörende eine optimale kosmetische Lösung bietet.

2004

Lancierung von Savia, das die einmaligen Fähigkeiten von bionischen Systemen mit modernster Digitaltechnologie umsetzt, um ein natürliches, müheloses Hören zu ermöglichen.

2003

Lancierung von SmartLink, das zum ersten Mal den direkten drahtlosen Einsatz von Bluetooth Mobiltelefonen für Hörgeräte ermöglicht.

Eröffnung einer Produktionsstätte in Suzhou, China.

1999

Lancierung von Claro, dem ersten volldigitalen Hörgerät von Phonak mit einem vollintegrierten FM-Empfänger.

1997

Eröffnung des neuen Technologie-Zentrums in Stäfa.

1996

Lancierung von MicroLink, dem weltweit kleinsten FM-Empfänger.

1995

Lancierung von AudioZoom, der bahnbrechenden Multimikrofon-Technologie.

1992

Sehr erfolgreiche, weltweite Lancierung der PiCS HörComputer.

Gründung der Phonak Communications in Murten für die Aus 16D9 weitung der Aktivitäten im Bereich der drahtlosen Kommunikation.

1989

Gründung einer Phonak Vertriebsgesellschaft in den USA.

1987

Umzug nach Stäfa ins neue „Phonak Haus“.

1985

Gründung der Phonak Holding AG als Holding-Firma der Phonak Gruppe.

1980

Nach dem Tod von Ernst Rihs übernehmen seine zwei Söhne seine Aktien. Beda Diethelm wird ein Aktionär mit gleichen Rechten.

1978

Lancierung von SuperFront, einem Hörgerät mit höchster Verstärkung. Beginn der pädiatrischen Anpassungen.

Gründung der ersten ausländischen Phonak Vertriebsgesellschaften in Deutschland und Frankreich.

1965

Akquisition sämtlicher Aktien durch Ernst Rihs. Beda Diethelm stößt zur Firma, gefolgt von Andy Rihs und einige Jahre später von Hans-Ueli Rihs. Eine neue Firmenepoche beginnt.

1947

Gründung der „AG für Elektroakustik“ mit Hauptsitz in Zürich durch eine Französisch-Belgische Investorengruppe.

0