Startklar für den Erfolg

Das Phonak Portfolio für einseitigen Hörverlust umfasst zahlreiche leicht bedienbare Hörlösungen für jedes Alter und jeden Hörverlustgrad.

Eine Hörlösung, die so einzigartig ist wie Ihr Kind

Einseitiger Hörverlust bedeutet, dass das Gehör auf einem Ohr normal funktioniert und auf dem anderen Ohr ein Hörverlust vorliegt. Schätzungen zufolge leiden bis zu 6,3% aller Kinder1 beziehungsweise 4,4 Millionen Kinder2 an einem einseitigen Hörverlust. Phonak ist bestrebt, den Behandlungsansatz für einen einseitigen Hörverlust zu optimieren, damit jedes Kind die besten Chancen hat, ein erfolgreiches Leben zu führen.

Die Auswirkungen eines einseitigen Hörverlustes bei Kindern

Ein nicht versorgter einseitiger Hörverlust kann zahlreiche negative Folgen haben: Sprachentwicklungsstörungen, Schwierigkeiten in der Schule, häufige Ermüdung, das Gefühl, nicht dazu zu gehören, sowie soziale und emotionale Probleme. Studien belegen:

  • Bei Kindern mit einseitigem Hörverlust ist die Wahrscheinlichkeit, eine Schulklasse wiederholen zu müssen, 10 Mal höher als bei normalhörenden Kindern.3
  • Kinder mit einseitigem Hörverlust benötigen 5 Mal häufiger unterstützende Dienste.4

Diese signifikanten Effekte betreffen 1 von 1000 Neugeborenen, bei denen ein einseitiger Hörverlust diagnostiziert wird5, und 3 von 100 Kindern, die im schulpflichtigen Alter an einem einseitigen Hörverlust leiden.6

Abbildung Mädchen in der Schule
Abbildung Jugendliche klettert auf eine Mauer

Expertenempfehlungen bei einseitigem Hörverlust7

Phonak ist kontinuierlich bestrebt, den Behandlungsansatz für einen einseitigen Hörverlust weiterzuentwickeln, weshalb wir ein internationales Expertengremium dazu eingeladen haben, Best Practices zu erörtern. Das Gremium hat folgende Empfehlungen ausgesprochen:

  • Eine Intervention sollte spätestens im Alter von 6 Monaten erfolgen, da ein einseitiger Hörverlust negative Auswirkungen auf die Entwicklung eines Kindes haben kann, unter anderem in Bezug auf Sprachverständlichkeit, Kognition und Sprach- und Sprechentwicklung.
  • Für jedes Kind mit einem einseitigem Hörverlust sollten verschiedene Hörtechnologien als Teil der Frühintervention in Betracht gezogen werden.
  • Hörakustiker spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Familien mit hörgeschädigten Kindern zu begleiten, indem sie Unterstützung, Informationen und Ressourcen bereitstellen.

Wie Phonak helfen kann

Unsere Vision ist es, den Erfolg von Kindern mit einseitigem Hörverlust von Anfang an sicherzustellen. Bei der Auswahl der richtigen Hörtechnologie oder einer Kombination verschiedener Technologien, müssen während des Heranwachsens des Kindes, eine Vielzahl von Dingen berücksichtigt werden. Daher bietet Phonak ein umfassendes Portfolio einfach zu handhabender Hörlösungen an.

Eine Hörlösung, die so einzigartig ist wie Ihr Kind

Einseitiger Hörverlust (UHL) ist eine Unterart von Hörverlust, bei welchem ein Ohr normal hört und im anderen eine Form von Hörverlust vorliegt.

Schon in seiner leichtesten Form kann dieser Hörverlust die Sprachentwicklung und Kommunikationsfähigkeit eines Kindes erheblich beeinträchtigen. Deshalb müssen Eltern, Hörgeräteakustiker und Lehrer von Kindern mit einseitigem Hörverlust sicherstellen, dass diese mit den geeigneten Hörlösungen die besten Lern- und Entwicklungschancen erhalten.

Versorgbarer Hörverlust auf einem Ohr

Wenn Ihr Kind einen versorgbaren Hörverlust auf einem Ohr hat, ist Phonak Sky™ B die ideale Lösung. Mit der speziell für Kinder entwickelten Betriebssystem-Automatik AutoSense Sky OS™ bietet dieses Hörgerät Ihrem Kind automatisch bestmögliches Hören in jeder Alltagssituation.

Mehr Informationen zum Phonak Sky B

Starker bis hochgradiger Hörverlust auf einer Seite

Option A

Das kleine Phonak CROS B enthält ein Mikrofon, das die Klänge am nicht hörenden Ohr aufnimmt und drahtlos an das kleine Sky B Hörgerät des besser hörenden Ohres sendet. Dank modernster Verarbeitungstechnologie hört Ihr Kind damit auch Sprecher, die sich auf der schlechter hörenden Seite befinden.

Mehr Informationen zum Phonak CROS B

Starker bis hochgradiger Hörverlust auf einer Seite

Option B

Roger™ Focus bildet zusammen mit einem Roger-Mikrofon ein leicht bedienbares System, das die Stimme der Lehrkraft oder eines Mitschülers direkt an das besser hörende Ohr des Kindes überträgt. Hintergrundgeräusche werden zudem effektiv reduziert, sodass Ihr Kind stets alles mitbekommt, was im Unterricht gesagt wird - unabhängig von seiner Sitzposition.

Mehr Informationen zum Roger™ Focus

Roger für Kinder mit einseitigem Hörverlust

Alle Schüler sollten in der Lage sein, dem Unterricht zu folgen. Die Phonak Roger Produkte ermöglichen Schülern mit einseitigem Hörverlust bestes Hören im Klassenzimmer - unabhängig davon, welches Hörgerät sie momentan verwenden.

Mehr zu den Roger-Lösungen

Finden Sie einen Phonak Hörakustiker in Ihrer Nähe

Finden Sie einen Hörakustiker in Ihrer Nähe

Machen Sie den nächsten Schritt und lassen Sie sich von einem Hörakustiker beraten.

Finden Sie einen Hörakustiker

Referenzen

1Ross, D.S., Visser, S.N., Holstrum, W.J., Qin, T, & Kenneson, A. (2010). Highly variable population-based prevalence rates of unilateral hearing loss after the application of common case definitions. Ear and Hearing. 31(1): 126-133. https://doi.org/10.1097/AUD.0b013e3181bb69db

2Central Intelligence Agency. (2017). The World Factbook. https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/ch.html, accessed May 23rd, 2018.

3 Bess, F.H. & Tharpe, A.M. (1986). Case history data on unilaterally hearing-impaired children. Ear and Hearing, 7, 14-19.

4 Oyler, R.F., Oyler, A.L., Matkin, N.D. (1988). Unilateral hearing loss: demographics and educational impact. Language, Speech, and Hearing Services in Schools. 19, 201-210. https://doi.org/10.1044/0161-1461.1902.201

5Prieve, B., Dalzell, L., Berg, A., Bradley, M., Cacace, A., Campbell, D. , DeCristofaro, J., Gravel, J., Greenberg, E., Gross, S., Orlando, M., Pinheiro, J., Regan, J., Spivak, L., & Stevens, F. (2000). The New York State universal newborn hearing screening demonstration project: Outpatient outcome measures. Ear and Hearing, 21 (2), 104-117.

6Bess, F. H., Dodd-Murphy, J., & Parker, R. A. (1998). Children with minimal sensorineural hearing loss: prevalence, educational performance, and functional status. Ear and Hearing, 19(5), 339-354.

7Bagatto, M., DesGeorges, J., King, A., Kitterick, P., Laurnagaray, D., Lewis, S.,…Tharpe, A.M. (2018). Quick Practice Guideline - Tools and considerations for assessing and managing unilateral hearing loss in children. Retrieved from https://www.phonakpro.com/evidence, accessed May 23rd, 2018.