14F4 Was ist spürbar hörbar? | Phonak
Was ist spürbar hörbar?

Was ist spürbar hörbar?

Marco Faltus erklärt

Der Boden bebt, die Wände wackeln, die Scheiben zittern: So fühlt sich Musik an.

Doch wie kommt das? Eine Schallquelle gibt Leistung ab und erzeugt dadurch einen Schalldruck. Dieser bringt unser Trommelfell zum Schwingen und lässt uns hören. Zugleich spüren wir den Schalldruck in Form von Vibrationen auch auf unserer Haut und im Körper. Bei Schlag- und Rhythmusinstrumenten ist dies besonders intensiv der Fall. Vor allem tieffrequenten Schall können wir so deutlich spüren, bspw. wenn  der Fußboden bei lauten Bassklängen „bebt“ und sich der Schall eines lauten Musikstückes zur Freude der Nachbarn im ganzen Haus verbreitet.

Gehörlose verfügen über einen intensiveren Tastsinn  als normal hörende Menschen. Ihnen gelingt es, allein über das Fühlen der Vibrationen zu Musik zu tanzen. Laute Bass-Musik in Diskotheken ist dabei für sie besonders intensiv wahrzunehmen.

Übrigens ganz wie in "Musik nur wenn sie laut ist" von Herbert Grönemeyer:

"Sie sitzt den ganzen Tag auf ihrer Fensterbank
Lässt ihre Beine baumeln zur Musik
Der Lärm aus ihrem Zimmer macht alle Nachbarn krank
Sie ist beseelt, lächelt vergnügt

Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist
Das ist alles, was sie hört
Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist
Wenn sie ihr in den Magen fährt‘“

0